Brötchen mit Beleg – Bonpflicht kommt

Mit dem Jahreswechsel treten auch immer ein paar neue Gesetze in Kraft. Dieses Jahr handelt es sich dabei u.A. um ein neues Kassengesetz, bei dem die Bäcker vor allem viel Aufwand und Müll befürchten.

Es muss für jeden kleinsten Einkauf ein Kassenbon ausgehändigt werden.

Ab dem 1. Januar 2020 soll die sogenannte Belegausgabepflicht in Kraft treten. Geschäfte müssen ihren Kunden einen Kassenbon aushändigen – auch wenn sie nur ein Brötchen oder eine Zeitschrift am Kiosk gekauft haben.

Insbesondere die kleineren Betriebe befürchten dadurch einen deutlich höheren Aufwand und unnötige Müllberge.

Wen betrifft das neue Gesetz?

Alle Betriebe mit Warenverkehr, also vor allem den Einzelhandel und die Gastronomie. Einige Bereiche handhaben die Vorgaben schon seit vielen Jahren, aber vor allem der Kioskbesitzer, der Zeitungsverkäufer und der Bäcker um die Ecke werden sich umstellen müssen. Denn für sie reicht es künftig nicht mehr, den Betrag für einen Lutscher oder zwei Brötchen nur in die Kasse einzutippen. Sie müssen dem Kunden auch einen Beleg aushändigen, egal ob der das will oder nicht. Hierdurch sollen Manipulationen verhindert und Steuerhinterziehungen erschwert werden.

Was passiert mit den Bons, wenn die Kunden sie gar nicht wollen?

Kein Kunde ist verpflichtet, einen Bon mitzunehmen. Aus Sicht der Bäckerinnung wandern 97% der Bons in den Müll. Und das sei geradezu widersinnig in Zeiten, in denen über Müllvermeidung diskutiert und über Umweltschutz und Nachhaltigkeit geredet werde. Allein für das Bäckereihandwerk in NRW ergibt sich bei durchschnittlich 100.000 Kunden pro Verkaufsstätte rund eine Milliarde Bons pro Jahr.

Bonpapier ist kein gewöhnlicher Müll, es handelt sich um Restmüll!

Kassenbons bestehen zwar aus Papier, die meisten gehören aber nicht in die Papiertonne. Dieses liegt an dem Thermopapier, aus dem die Bonrolle besteht. Thermopapier ist nicht recycelbar, da es zumeist mit Bisphenol A, beschichtet ist. Wenn die Kassenzettel dann über das Altpapier wieder ungewollt in den Wertstoffkreislauf gelangen wird es nicht ganz ungefährlich.

Daher bietet Ihnen das Bruns Bürocentrum ausschließlich Kassen- und auch Additionsrollen in BPA-freier Ausführung,
also ohne Bisphenol A Beschichtung, an.

Hierzu können Sie gerne in unserem Onlineshop in der Rubrik Kassenzubehör vorbei schauen oder auch telefonisch unter (0571) 882 – 75 um Rat fragen. Wir helfen Ihnen gerne weiter, um auch unseren Teil zum Umweltschutz beizutragen.

Quelle: https://www.mt.de/lokales/minden/22624505_Baecker-wehren-sich-gegen-den-Broetchen-Bon.html

Bürofachmarkt

Der Brunstag zum Glück …

“Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.” Albert Schweitzer, Arzt und Philosoph (1875-1965) Passend zu diesem schönen Zitat von Albert Schweitzer

Mehr lesen...
Bürocentrum

Unsere Aktionen in 2022

Sind Sie gut ins neue Jahr gestartet? Wir hoffen es sehr. Genau so, wie wir hoffen, dass schöne und besinnliche Weihnachtsfeiertage mit viel Zeit zur

Mehr lesen...

Ihre Nachricht wurde übermittelt

Wir setzen uns mit Ihnen schnellstmöglich in Verbindung!

Ihr Ansprechpartner

Gert Pfennigsdorf

Telefon: 0571 / 882 365

E-Mail: g.pfennigsdorf@bruns-buerocentrum.de

Bitte beachten:


Wir sind zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie vor Ort und telefonisch erreichbar.

In unserem Fachmarkt gilt die 2G-Regelung sowie das Tragen einer FFP2 oder Gesundheitsmaske.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch.
Ihr Team des Bruns Bürocentrums