Büromöbel reinigen und desinfizieren — das müssen Sie beachten!

Gera­de in der heu­ti­gen Zeit ist regel­mä­ßi­ges rei­ni­gen und auch des­in­fi­zie­ren unum­gäng­lich und beson­ders wich­tig.

Mitt­ler­wei­le ist klar: Das neu­ar­ti­ge Coro­na­vi­rus Sars-CoV‑2 kann für eine gewis­se Zeit auf Ober­flä­chen aktiv blei­ben.

Fas­sen wir kon­ta­mi­nier­te Gegen­stän­de an, wan­dern die Viren wei­ter. Und fas­sen wir uns selbst wie­der­um mit kon­ta­mi­nier­ten Hän­den ins Gesicht, kann es zu einer Infek­ti­on kom­men.

Ober­flä­chen kön­nen Sie zwar mit nor­ma­len, regel­mä­ßig aus­ge­tausch­ten Lap­pen und Rei­ni­gungs­mit­tel wun­der­bar säu­bern und auch viren­frei put­zen. Wenn es aber dann doch mal das Des­in­fek­ti­ons­mit­tel sein soll, nut­zen Sie am bes­ten ein Papier­tuch zum Auf­tra­gen oder Nach­wi­schen.

Im Fol­gen­den möch­ten wir Ihnen einen Über­blick über Rei­ni­gungs- und Des­in­fek­ti­ons­mit­tel geben, die ein­ge­setzt wer­den kön­nen. Grund­sätz­lich ist zu beach­ten, dass es sich hier­bei nur um eine Emp­feh­lung von Rei­ni­gungs- und Des­in­fek­ti­ons­mit­teln han­delt. Diese beruht auf den Aus­sa­gen und Erfah­rungs­wer­ten der Lie­fe­ran­ten und Her­stel­ler.

Mela­mi­n­ober­flä­chen:

  • Hohe Unemp­find­lich­keit

    Grund­sätz­lich kann man sagen, dass die mela­min­harz­be­schich­te­ten Holz­werk­stof­fe eine hohe Unemp­find­lich­keit gegen­über der Ein­wir­kung von fle­cken­bil­den­den Sub­stan­zen auf­wei­sen. In jedem Fall wird eine Prü­fung des Des­in­fek­ti­ons­mit­tels auf der mela­min­harz-beschich­te­ten Ober­flä­che emp­foh­len. Nur diese Vor­ge­hens­wei­se garan­tiert die Dau­er­haf­tig­keit des Mate­ri­als.


    –> Des­in­fek­ti­on per Lösung emp­foh­len


Echt­holz­ober­flä­chen:

  • Sehr hohe Unemp­find­lich­keit

    Die Echt­holz­ober­flä­chen sind mit hoch­wer­ti­gen Fur­nie­ren fur­niert. Gene­rell wer­den die Fur­nie­re durch den hoch­wer­ti­gen und wider­stands­fä­hi­gen Zwei-Kom­po­nen­ten-Poly­ure­than­lack in Gänze ver­schlos­sen. Bei grob­pro­ri­gen Fur­nie­ren soll­ten Des­in­fek­ti­ons­mit­tel vor­sich­tig dosiert wer­den (ana­log zu Rei­ni­gungs­mit­teln).

    –> jede Art von Des­in­fek­ti­ons­mit­teln geeig­net


Stof­fe:

  • Bedingt unemp­find­lich

    Alle Stof­fe aus Poly­es­ter sind laut dem Her­stel­ler wasch­bar und gut zu des­in­fi­zie­ren. Poly­es­ter-Gewe­be kann mit Etha­nol zur wirk­sa­men Ver­nich­tung von Viren und Bak­te­ri­en des­in­fi­ziert wer­den.
    Aus­ge­nom­men hier­von sind Wol­le­stof­fe! Diese soll­ten nicht des­in­fi­ziert wer­den.

    –> Sprüh­des­in­fek­ti­on bei Poly­es­ter-Gewe­be emp­foh­len


ACHTUNG:

Vor der Ver­wen­dung wird eine Prü­fung des Des­in­fek­ti­ons­mit­tels auf der Ober­flä­che emp­foh­len. Bei allen Mate­ria­li­en kann grund­sätz­lich die Lang­le­big­keit und Bestän­dig­keit bei der Ver­wen­dung von Des­in­fek­ti­ons­mit­teln nicht garan­tiert wer­den.

Sind Sie sich unsi­cher bzgl. Ihrer Büro­mö­bel? So kon­tak­tie­ren Sie uns gerne tele­fo­nisch unter (0571) 882 365 oder (0571) 882 362.

Quel­le: www.sedus.com