Wir sind ein familienfreundliches Unternehmen!

Das Bruns Büro­cen­trum ist nicht nur der Ansprech­part­ner in Min­den und Umge­bung, wenn es um Büro­ma­te­ri­al, Büro­mö­bel, Büro­sys­te­me und qua­li­fi­zier­te Fach­be­ra­tung geht. Das Bruns Büro­cen­trum ist auch ein aus­ge­zeich­net fami­li­en­freund­li­cher Arbeit­ge­ber. Die Ehrung erhiel­ten wir Mitte Juli von Land­rat Dr. Ralf Nier­mann und Eva Leschin­ski, Lei­te­rin des Kom­pe­tenz­zen­trums Frau und Beruf OWL.

Unser Geschäfts­füh­rer, Burk­hard Schul­ze, und das gesam­te Team freut sich über die­sen Preis.

Jun­gen Eltern oder auch pfle­gen­den Ange­hö­ri­gen bie­ten wir bei Mach­bar­keit an, ihre Arbeit von zu Hause aus zu erle­di­gen. Wich­tig ist uns nicht, wann jemand im Home­of­fice sitzt, son­dern dass die gestell­ten Auf­ga­ben in einem bestimm­ten Zeit­rah­men erle­digt wer­den. Wir set­zen auf fle­xi­ble Ver­trau­ens­ar­beits­zei­ten. Wer etwa mit den Kin­dern oder gege­be­nen­falls mit Vater oder Mut­ter zum Arzt muss, kann das nach Abspra­che tun. Mit die­sem Vor­ge­hen haben wir sehr gute Erfah­run­gen gemacht. Unse­re Beschäf­tig­ten kön­nen nach per­sön­li­chem Bedarf auch ihre Wochen­ar­beits­zeit redu­zie­ren und spä­ter nach­ho­len, um ihren fami­liä­ren Ver­pflich­tun­gen nach­kom­men zu kön­nen, das ist für uns selbst­ver­ständ­lich. Wir kom­men unse­ren Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern, so gut es geht ent­ge­gen. Nach­tei­le für lau­fen­de Pro­jek­te soll­ten hier­bei natür­lich nicht ent­ste­hen.

Nach­fol­gend hier­zu ein Bei­trag von Bet­ti­na Abend­roth vom 12. Juli 2019

— Kate­go­rie Frau und Beruf OWL — Aktu­el­les

Am Don­ners­tag, 11. Juli 2019, haben Land­rat Dr. Ralf Nier­mann und Eva Leschin­ski, Lei­te­rin des Kom­pe­tenz­zen­trums Frau und Beruf OWL, ins­ge­samt 33 Unter­neh­men aus dem Kreis­ge­biet die Aus­zeich­nung „Fami­li­en­freund­li­ches Unter­neh­men im Kreis Min­den-Lüb­be­cke“ ver­lie­hen.

Eine Aus­zeich­nung mit loka­lem Bezug hat für viele der 33 Unter­neh­men, die sich im Aus­zeich­nungs­ver­fah­ren 2019 teil­wei­se erst­ma­lig, teil­wei­se zum zwei­ten oder gar drit­ten Mal bewor­ben haben, eines der Grün­de, für die Teil­nah­me. Alle Unter­neh­men hal­ten einen bun­ten Mix an Ange­bo­ten vor, um die Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­li­en­pflich­ten zu ver­ein­ba­ren:

Rege­lun­gen zur Fle­xi­bi­li­sie­rung von Arbeits­zeit und – soweit mög­lich – auch zum Arbeits­ort gehö­ren heut­zu­ta­ge in nahe­zu allen Bran­chen und Unter­neh­mens­grö­ßen zum Stan­dar­d­an­ge­bot. Dar­über hin­aus wer­den aber auch viele beson­de­re Ser­vice- und Unter­stüt­zungs­an­ge­bo­te für die Beschäf­tig­ten vor­ge­hal­ten: von finan­zi­el­len Zuschüs­sen zu Kin­der­be­treu­ungs­kos­ten, Beleg­plät­zen für Beschäf­tig­ten­kin­der in Kitas, Feri­en­spie­le in den Som­mer­fe­ri­en, Will­kom­men­s­päck­chen für Neu­ge­bo­re­ne, ein Weih­nachts­baum für jede Fami­lie, beson­ders geschul­te Ansprech­part­ne­rin­nen und –part­ner zum Thema Pfle­ge von Ange­hö­ri­gen, aber auch Unter­stüt­zung bei haus­halts­na­hen Dienst­leis­tun­gen wie die Koope­ra­ti­on mit einem Rei­ni­gungs­ser­vice, Mit­nah­me von Essen aus der Betriebs­kan­ti­ne, einem „Packa­doo-Point“ zur Annah­me von Pake­ten. Auch eini­ge der Ange­bo­te aus dem Gesund­heits­ma­nage­ment kön­nen der Fami­lie zugu­te­kom­men, wenn Part­ne­rin­nen und Part­ner bei­spiels­wei­se die Bera­tungs­hot­lines nut­zen kön­nen, beim E‑Bike-Lea­sing auch ein zwei­tes Fahr­rad bezu­schusst wird oder Phy­sio­the­ra­pie-/ Mas­se­an­ge­bo­te finan­zi­ell unter­stützt wer­den.

Dar­über hin­aus trägt auch ein öffent­li­ches Bekennt­nis zur Fami­li­en­freund­lich­keit und eine aus­drück­li­che Ver­an­ke­rung des Ziels Ver­ein­bar­keit von Fami­lie, Pfle­ge und Beruf im Leit­bild sowie in Füh­rungs­leit­li­ni­en zur Eta­blie­rung in der Unter­neh­mens­kul­tur bei.
Durch die Aus­zeich­nung wird den Unter­neh­men eine fami­li­en­freund­li­che Unter­neh­mens­po­li­tik attes­tiert – Ange­bo­te zur Ver­ein­bar­keit von Beruf, Fami­lie und Pfle­ge moti­vie­ren Beschäf­tig­te und hel­fen auch, neue Fach­kräf­te für das Unter­neh­men zu gewin­nen. Und das hat auch einen Vor­teil für das gesam­te Kreis­ge­biet: Der Wirt­schafts­stand­ort Kreis Min­den-Lüb­be­cke wird gestärkt und die Zukunft des Krei­ses gesi­chert.

Seit Som­mer 2015 wird im Kreis Min­den-Lüb­be­cke aus­ge­zeich­net. Im Rhyth­mus von zwei Jah­ren haben Unter­neh­men die Chan­ce, ihre Fami­li­en­freund­lich­keit erneut unter Beweis zu stel­len.
Koope­ra­ti­ons­part­ne­rin­nen und –part­ner des Aus­zeich­nungs­ver­fah­rens sind:
• Kreis Min­den-Lüb­be­cke
• Kom­pe­tenz­zen­trum Frau und Beruf OWL
• Hand­werks­kam­mer Ost­west­fa­len-Lippe zu Bie­le­feld
• Indus­trie- und Han­dels­kam­mer Ost­west­fa­len zu Bie­le­feld

Eine fach­kun­di­ge Jury bestehend aus Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­tern unter­schied­li­cher Insti­tu­tio­nen hat dar­über ent­schie­den, 33 Unter­neh­men und Insti­tu­tio­nen aus dem gesam­ten Kreis­ge­biet aus­zu­zeich­nen. Wich­tig für die Aus­zeich­nung sind vor allem die Rah­men­be­din­gun­gen für Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter, um die Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie zu gewähr­leis­ten.

Zur Jury gehör­ten Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter fol­gen­der Insti­tu­tio­nen: Hand­werks­kam­mer OWL zu Bie­le­feld, IHK Ost­west­fa­len zu Bie­le­feld, Kreis Min­den-Lüb­be­cke, Arbeit­ge­ber­ver­band Min­den-Lüb­be­cke e.V., Agen­tur für Arbeit, DGB OWL, Jugend­amts­el­tern­bei­rat, Regio­nal­agen­tur der Ost­West­fa­len­Lip­pe GmbH, Kom­pe­tenz­zen­trum Frau und Beruf OWL.

Quel­le: www.ostwestfalen-lippe.de